The Island

DIRECTOR TAMARA MILOSEVIC PRODUCED FOR WDR

Synopsis

arrow

EN

In Duisburg, Rheinhausen, it‘s known as the ‚Gypsy Home‘.

For many people it‘s an eyesore. A symbol of the horrifying poverty of immigration. The press refer to the bleak apartment block, which mainly houses Romanian immigrants, as the „Trouble Tower“. It‘s associated with garbage, violence and neglect.

Hardly anyone dare look inside. To most it is an island. Remote, isolated, and foreign. Were they to venture through the doors they would find residents afloat in a singularly dire world.

Author Tamara Milosevic found a personal access to the people who live in the building. She tells the story of their lives, their loves, aspirations, destinies and dreams.

“The Island” tells the story of those who are in search of a better future. With a documentary view, the film remains inside the building, allowing us to get close to the people and their stories. There is no garbage here. Only families, friendships and hope.

DE

Sie nennen es das “Zigeuner Haus” in Duisburg, Rheinhausen.

Für manche ist es sogar ein Schandfleck und Symbol der erschreckenden Armutszuwanderung aus Südosteuropa. In der Presse wird das Hochhaus, in dem vorwiegend Zuwanderer aus Rumänien leben, als „Problemhaus“ oder „sozialer Brennpunkt im XXL-Format“ tituliert. Es geht um Müll, Gewalt und um Verwahrlosung.

Kaum jemand schaut hinter die Fassaden des Hochhauses, in dem die Bewohner wie auf einer Insel durch das äußere Chaos treiben.

Autorin Tamara Milosevic hat Zugang gesucht und gefunden zu den Menschen im Hochhaus und erzählt ihre Geschichten über das Leben, die Liebe, über persönliche Schicksale, Sehnsüchte und Träume.

„Die Insel“ ist ein Film aus der Perspektive von Menschen, die eine Zukunft suchen.Eine dokumentarische Betrachtung, die im Inneren des Hauses und bei seinen Bewohnern bleibt. Und da gibt es keinen Müll, da gibt es Familien, Freundschaften und Menschen.

THE ISLAND – DIE INSEL